Monday News KW 41

Bitcoin

bitcoin price

WICHTIG:

Am 25. Oktober kommt es erneut zum Hard Fork des Bitcoins. Ihr bekommt Bitcoin Gold in der selben Menge.  

Transferiert dazu eure Bitcoins wieder vom Exchanger zu einem Wallet in dem ihr in Besitz des Private Keys seid, wie z.B. Jaxx oder Exodus.

MySystemX (MSX)

Newsletter von FXNextGen vom 9. Oktober 2017:

 

"Schwierige Woche, schwierige Marktbedingungen. So kann man die letzte Woche am besten zusammenfassen, jedoch gibt es immer etwas Positives herauszupicken und das bringt uns wieder einen Schritt näher die optimalen Einstellungen für das HFT System zu finden. Wie bereits in der Roadmap für Oktober angekündigt, sind wir immer noch am Testen um die optimalen Einstellungen zu finden. Daher kann man auch erst Ende des Monats richtig urteilen und auch eine Roadmap fürs restliche Jahr bereden. Es macht keinen Sinn tägliche Kommentare abzugeben, da das gesamte Konzept sehr komplex ist und es daher immer Hochs und Tiefs geben wird, gerade wenn man im Forex oder Aktienmarkt unterwegs ist.

 

Wir konnten einen Gewinn von 0.15% für letzte Woche verteilen, der zur Gänze aus den Brokerprovisionen stammt. Eine detaillierte Aufschlüsselung wird es im Handelsupdate mit einer Zusammenfassung der vorigen Woche geben. Die Volatilität ist so niedrig wie sie zuletzt vor der Finanzkrise vor 10 Jahren war, das macht es sehr schwierig für den Handel, manchmal sogar unmöglich. Solche Marktbedingungen sind wie Gift für jedes HFT-System und in unserem Fall erschwert es zusätzlich die optimalen Einstellungen zu finden, da die Handelsfrequenz zu niedrig ist.

 

Dies sind Fakten und keine Entschuldigungen, wir können den Markt nicht ändern, wir können uns nur so gut wie möglich anpassen. In solchen Phasen ist es am wichtigsten die Verluste so gering wie möglich zu halten oder sogar gar keine Verluste zu erzeugen. Die Vergangenheit hat immer gezeigt, dass die Volatilität auf Dauer nicht so gering bleiben wird und es kann noch immer ein sehr guter Herbst werden.

 

Wir möchten nochmal in Erinnerung rufen, dass wir hier richtigen Handel betreiben den wir auch herzeigen. Ja, die Resultate sind nicht wie erwartet, auch nicht für uns, da wir jedoch ein eigener Broker sind und nicht mit einem Existierenden zusammenarbeiten, haben wir viel mehr Möglichkeiten Investoren zu kompensieren und auch zusätzliche externe Einkommen zu generieren.

 

Uns wurde zugetragen, dass etliche Investoren viel Geld (einige sogar 100% innerhalb eines Tages) verloren haben, weil Firmen welche „angeblich“ Tradingpakete mit fixen Renditen oder anderen Vorzügen anbieten, von heute auf morgen einfach geschlossen haben. Wenn irgendeine Firma in diesem Bereich jemals fixe tägliche Renditen und/oder kontinuierlich wöchentliche Renditen anbietet, dann ist entweder kein echter Handel dahinter ODER ein hochriskanter Handel mit der Möglichkeit alles Geld innerhalb von weniger Tage zu verlieren.

 

Diese Firmen suchen dann sehr oft die Ausrede bei irgendwelchen Gesetzesänderungen oder anderen mysteriösen Dingen. Ein Gesetz ändert sich nicht von heute auf morgen und falls es eine echte Lizenz in diesem Geschäftsfeld geben würde, hätten sie immer Möglichkeiten weiterzumachen.

 

Handelsupdate

Wir starteten die Woche mit 3 Lot und einer kleinen Störung im System. Am Konto 9921 gab es ein Problem dem EURJPY Paar und 100 Trades wurden ungewollt geöffnet. Dieses Problem führte zu einem Verlust von ungefähr 10500$. Nicht ein sehr guter Start in die Woche, wichtig ist, dass das Problem gelöst werden konnte. Positiv daran ist, dass wir noch in der Testphase mit geringen Positionsgrößen sind. Das ist genau der Grund warum die stufenweise Erhöhung so wichtig ist.

 

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag war die Handelsfrequenz aufgrund der Marktbedingungen sehr gering. Wir konnten die Verluste vom Montag langsam verringern und die Einstellungen sahen gut aus, dadurch erhöhten wir die Positionsgröße bis Freitag auf 10 Lot.

 

Freitag war ein Tag mit relevanten News aus den USA (Schaffung neuer Arbeitsplätze) und das System lief mit einem Terminal pro Konto und 10 Lot. Der Markt war innerhalb der ersten 10 Minuten nach den News sehr volatil und wir konnten ein paar Probleme bei der Ausführung erkennen. Solche Tests sind sehr wichtig und vieles wäre einfacher wenn es solche Volatilität täglich und nicht nur einmal pro Woche geben würde. Schlussendlich war es eine Woche mit Verlusten, zumindest haben wir nun einen Plan für die nächste Woche. Wir werden die Positionsgrößen wieder reduzieren jedoch mit mehreren Terminals gleichzeitig anstatt nur mit einem zu arbeiten, da es für die aktuelle Liquidität besser erscheint.

 

Die vorige Woche wurde mit einem Verlust von 31684.08$ beendet, dies beträgt ca. 1.07% vom gesamten Multi Asset Forex Fond. Durch den Handel konnten wir eine Brokerprovision von 36176.83$ verdienen und es wurde alles für die entstandenen Verluste verwendet. Dies ist der Punkt den wir vorige Woche im Newsletter angesprochen hatten und dadurch können wir auch in Zukunft Bonuszahlungen leisten. Wir möchten eine langfristige Beziehung basierend auf echten Einkünften aufbauen und nicht Geld von der linken in die rechte Tasche schieben bis nichts mehr da ist und danach die Türen schließen.

 

Kreditkarteneinzahlungen

Der Antrag an den neuen Provider wurde vorige Woche eingereicht. Wir werden sofort Informationen ausschicken sobald wir etwas neues Wissen. Unser Ziel ist die Kreditkarteneinzahlungen im Oktober anbieten zu können.

 

Ihr FXNEXTGEN-Team"

Lions Trading Club

1. NICHT SO GUTE NEWS AUS ÖSTERREICH: Finanzmarktaufsicht warnt nun auch von LTC

 

 

2. WOCHENRÜCKBLICK:

 

Ich und die ganze LTC Gruppe sind mit Hochdruck dran, den Lions Trading Club und alle Firmen die zu der Gruppe gehören nach vorne zu bringen und zu verbessern. Es gibt, vor allem beim Lions Trading Club, einige Punkte, die selbst für mich störend sind und die verbessert werden müssen. Aber nur weil wir nicht immer sofort informieren oder den aktuellen Stand posten, heisst dies nicht dass wir im Urlaub sind, Däumchen drehen oder einfach vor dem PC sitzen und nichts tun. Auch sind wir nicht verpflichtet ALLES zu veröffentlichen, sondern es gibt auch Dinge die einfach intern gelöst werden, ohne dass wir die «Öffentlichkeit» darüber informieren. Ihr könnt aber versichert sein, dass wir die Abläufe laufend überprüfen und verbessern.

 

Zudem dienen unsere anderen Projekte wie z.B. LTC Cash oder die eigene Kryptowallet dazu, die Sicherheit zu vergrössern und gewisse Abläufe wie die Auszahlungen wieder zu beschleunigen. Klar  gingen am Anfang die Auszahlungen schneller, da diese von der Anzahl her gering waren, aber mit der Zeit immer mehr. Da wir den Anspruch haben, vor allem bei den Ein- und Auszahlungen, diese zu kontrollieren um Fehler, unberechtigte Überweisungen, falsche Wallet, usw. auszuschliessen, dauert dies etwas länger als bei automatisierten Auszahlungen. Durch die Verbesserungen und Zusatzprodukte wie LTC Cash und der eigenen Kryptowallet (BTC, ETH und IVC) und der Vollversion des neuen Backoffice, wird es wieder möglich sein, die Auszahlungen innert zwei Wochen zu erledigen, sprich bis die nächste Auszahlung fällig ist. Und ich glaube damit, könnten auch alle gut leben.

 

Der Lions Trading Club und die ganze Gruppe wächst weiterhin stark, inzwischen sind wir alleine beim Lions Trading Club über 30'000 Kunden. 19 Angestellte (11 davon im Support Center) und 25 freiwillige Admins (ohne Entgelt) bemühen sich tagtäglich die Kunden bestmöglich zu betreuen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Nochmals: Wir bemühen uns extrem und zwar täglich. Danken aber auch für eure Geduld und für euer Vertrauen dass ihr mir und unserem ganzen Team entgegen bringt!

 

Als letztes Wort: Einige kommen immer wieder auf mich zu und argumentieren, dass es bei anderen vergleichbaren Unternehmen alles reibungslos läuft und alles automatisiert sei. Vielleicht sollten diese einmal bedenken, dass genau diese Unternehmen die sie hochgepriesen haben, inzwischen ihre Tore geschlossen haben, obwohl alles reibungslos funktionierte… Sollte keine Entschuldigung sein für unsere «Probleme», aber ein Gedankenanstoss, dass ein reibungsloser Ablauf noch KEINE Garantie ist.

 

Auszahlungen:

15.08.2017

BTC: 15 (3 davon keine oder falsche Wallet)

ADV: 0

 

30.08.2017

BTC: 120

ADV: 3 (3 davon keine Wallet)

 

15.09.2017

BTC: 240

ADV: 317

 

Die Liste vom 30.09.2017 ist noch nicht erstellt.

 

«Bug» Auszahlung und Pläne

Dazu folgt am kommenden Montag eine Info.

 

Projekte

LTC Cash

Die App für Android und iOS ist demnächst erhältlich. Hier warten wir noch auf die Freigabe durch App Store und Google Play Store. Das  Affiliate Tool wird im laufe der nächsten Woche aufgeschaltet. 

 

LTC Crypto Farm

Die ist im vollen Gange. Inzwischen sind 20 Maschinen in Betrieb. Zur Zeit wird hauptsächlich ETH geschürft. Dies noch etwas bis Ende Jahr, da bis dahin der Schwierigkeitsgrad zu hoch ist für ein rentables Mining. Danach wird umgestellt. Die Anlage wird dann jeweils die rentabelsten Coins schürfen. 

 

 

3. WEITERE INFOS VON PHIL STEINER:

 

Altes Backoffice

Ab heute 09.10.2017 sind aus dem alten Backoffice KEINE Auszahlungen mehr möglich, auch nicht beim Übertrag ins neue Backoffice. Wie folgt ist vorzugehen:

Mail an transfer@lionstradingclub.org mit der Bitte um Transfer seines Accounts ins neue BO. Anschliessend kann im neuen BO eine Auszahlung beantragt werden. Hier gelten die gleichen Regeln für die Auszahlung wie bisher:

1. Alle aktiven Pläne im alten BO die abgebrochen und übertragen werden, müssen auch im neuen BO neu investiert werden.

2. Alle Provisionen im alten BO die noch nicht investiert wurden, müssen nach der Übertragung ins neue BO erst investiert werden, bevor man diese auszahlen lassen kann.

Alles andere kann im neuen BO ausbezahlt werden!

Alle die bis gestern Sonntag den 08.10.2017 einen Transfer und Auszahlung im alten BO beantrag haben, werden noch aus dem alten BO ausbezahlt!

Spätestens mit der Aufschaltung der Vollversion des neuen BO werden alle Accounts aus dem alten BO ins neue transferiert.

 

BTC, ETH, Altcoin und VIP Investmentplan

Diese Pläne werden ab heute im laufe des Tages umgestellt. Und zwar wie folgt:

- Die Renditen werden neu täglich ausgeschüttet. Es gibt keine wöchentliche oder monatliche Ausschüttung mehr. Die Renditen bleiben aber gleich nur aufgeteilt pro Tag! Damit wird auch der Bug mit der wöchentlichen Rückbuchung ins Wallet behoben sein.

 

Auszahlungsbug 999$

Sollte dieser Bug bis zum nächsten Auszahlungstermin nicht behoben sein, wird eine Mail Adresse eingerichtet, für all diejenigen die mehr als 999$ auszahlen möchten. Diese Mail Adresse wird wenn nötig am 13.10. aufgeschaltet. Die Mail muss folgende Daten umfassen:

- Username

- Auszahlungsbetrag

Scam!

  • Biznet
  • Cryp Trade Capital (CTC)
  • Roly Investment
  • Garansis
  • HT-Alliance

Neues Projekt?

Nach den ganzen Scams (siehe oben) haben wir definitiv keine Lust mehr so weiterzumachen. Deshalb haben wir uns auch gegen Leniex entschieden, da wir davon ausgehen, dass es in einigen Monaten dort genau gleich aussieht wie bei den oben genannten. Deshalb sondieren wir den Markt aktuell sehr stark und haben ein UNTERNEHMEN in der Pipeline, welches aber offiziell erst im Dezember/Januar starten wird. Dennoch läuft es schon und man kann sich registrieren, einzahlen und Rendite bekommen. Das ganze sieht schonmal sehr vielversprechend an! Genauere Infos geben wir nur auf Anfrage!

Webinare diese Woche

BitClub: Montag bis Donnerstag jeweils 19.20 Uhr:

https://www.centurion-club.net

 

Optioment: Dienstag 20.00 Uhr:

https://zoom.us/j/3171993592

 

CoinXL: Montag und Donnerstag jeweils 19.00 Uhr:

https://www.webinar-live.com

Interessante Artikel zu Bitcoin etc.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

internet-office

Luzern | Zürich | Basel

E-Mail: info@internet-office.ch

Skype: yves-sony