Unsere Investment-Strategie Juli 21

Grateful Shift

 

Unser Investment: USD 5'000.–

Unsere Strategie: Reinvestieren

Unser Start: Februar 2020

Würde ich aktuell einsteigen: Ja

ROI erreicht: Ja (Kapital jederzeit zur Verfügung)

 

Update: 

Seit etwas mehr als 1 Jahr sind wir nun Kunde & Partner bei Grateful Shift.

 

Unser Fazit:

Positiv: EA weist eine lange und stabile Historie auf bei einem überschaubaren Risiko, ab sofort zusätzlich manuelles Trading ("Expert Plus") buchbar um die Rendite etwas zu erhöhen (aber auch das Risiko), Lizenzgebühren wurden immer wieder angepasst und nach unten korrigiert im Sinne der Kunden, Gewinne im Kryptomarkt können bei Gratefil Shift ideal platziert werden, viel geringere Volatilität als andere Tradingsysteme oder als der Kryptomarkt.

Negativ: Notstopp im September 2020 (ca. 15% der Kunden waren davon betroffen und der EA hat alle offenen Positionen mit ca. 30% Verlust geschlossen)

 

Wie schon oben erwähnt, ist es ab sofort möglich zusätzlich zum EA noch manuelles Trading vom Trader zu buchen. Dafür verlangt Grateful Shift 50% der aktuellen Lizenzgebühr zusätzlich. Hier findest du einen Lizenzgebühren Rechner sowie das Lizenzmodell. Die "Expert Plus" Software wird die Performance deutlich verbessern, siehe Myfxbook: https://www.myfxbook.com/members/MARRT/handtrading/7356057

 

Hier die Performance Historie vom "Grateful Expert" EA (ohne manuelles Trading)http://www.myfxbook.com/members/tommi3000/grateful-shift/7268483

 

Wir werden bei Grateful Shift also weiterhin investiert bleiben und sehen hier grosse Chancen unser Kapital langfristig zu vermehren. Ein Mindestkapital von USD 5'000.– sollte man aber investieren, damit sich das ganze auch rechnet mit der monatlichen Lizenzgebühr.


Copy-Trading

 

Unser Investment: USD 13'000.–

Unsere Strategie: Reinvestieren & Auszahlen

Unser Start: Januar 2019

Würde ich aktuell einsteigen: Ja

ROI erreicht: Ja (Kapital jederzeit zur Verfügung)

 

Update: 

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Handelssystemen/Trader bei RoboForex wie auch bei anderen Brokern. Wie schon beim letzten Update geschrieben, testen wir gerade beim Broker MAGMarkets einige Copy-Trading Strategien. Zusätzlich testen wir beim Broker ForexMart das automatisierte Handelssystem "369". Den Trader & Programmierer haben wir persönlich kennengelernt und er hat über 17 Jahre Erfahrung auf dem Forexmarkt.

 

Die Erfahrung hat deutlich gezeigt, dass man sein Portfolio beim Copy-Trading breit gestreut haben sollte. Diversifikation ist sehr wichtig und man sollte niemals nur auf einen Trader setzen. Falls wir einen Trader neu testen oder entfernen, teilen wir dies in unserem Telegram Kanal mit. 

 

Die Performance der jeweiligen Trader findest Du hier:


CAM Schweiz AG

 

Unser Investment: CHF 5'000.–

Aktueller Stand: CHF 14'000.–

Unsere Strategie: Reinvestieren

Unser Start: November 2020

Würde ich aktuell einsteigen: Ja 

ROI erreicht: Ja (Kapital jederzeit zur Verfügung)

 

Update: 

Wie wir in unserem Blog-Artikel "Investment-Strategie April 21" geschrieben haben, hat die Bitcoin Suisse AG (Storage-Partner der CAM Schweiz AG) die Mindest-Anlagesumme von CHF 10'000.– auf CHF 100'000.– gesetzt aufgrund des grossen Ansturms an Neukunden. Nun aber hat die CAM Schweiz AG eine Alternative gefunden und mit der Swissquote Bank AG einen neuen Partner gewinnen können zur Aufbewahrung der Krypto-Vermögenswerte der Kunden. Bitcoin Suisse (ab CHF 100'000.–) und Swissquote (ab CHF 10'000.–) sind somit zwei bewährte und vollständig geprüfte Lösungen. Alle Firmen haben ihren Sitz in der Schweiz und sind eingetragene Aktiengesellschaften. Sicherheit, Transparenz und Schweizer Qualität stehen hier an oberster Stelle und geben dem Investor eine Basis die man nirgends findet!


DeFi & Farming

 

Unser Investment: USD 30'000.–

Unsere Strategie: Reinvestieren & Auszahlen

Unser Start: Februar 2021

Würde ich aktuell einsteigen: Ja 

ROI erreicht: Ja (Kapital jederzeit zur Verfügung)

 

Update: 

In unserem Telegram Kanal posten wir seit Anfang Februar regelmässig Updates zu unseren DeFi & Farming Projekten. Einige konnten dadurch massive Gewinne mitnehmen. DeFi (dezentrale Finanzen) ist die Zukunft und hier fliessen sein Monaten mehrere Milliarden Dollar von neuen Nutzern rein. Leider haben dies aber noch nicht alle verstanden und sich noch zu wenig mit damit auseinandergesetzt.

In den letzten Wochen gab es am Kryptomarkt eine starke Korrektur und viele Coins haben 50-60% an Wert verloren. Auch die DeFi Coins haben darunter natürlich gelitten. Wenn man sich die bisherigen Zyklen am Kryptomarkt anschaut, gehen wir weiterhin davon aus, dass der Bullrun noch nicht zu Ende ist. Solche Korrekturen haben wir in jedem Bullrun mehrmals schon erlebt. Dennoch haben wir den Grossteil von unserem Krypto- und Farming-Kapital abgesichert in Stabile Coins (USDT) und kaufen uns wieder ein wenn wir eine Bestätigung haben für einen anhaltenden Bullenmarkt. Wir handeln also mit Vorsicht!

 

Der DeFi Markt ist etwas komplex einzurichten, da man seine Finanzen alleine organisieren muss über Smart Contracts. Deshalb bieten wir viele Schulungen per Zoom an, welche wir in unserem Telegram Kanal teilen.

 

Hier 2 sehr informative Artikel, die das Yield Farming und Liquidity Mining sehr gut erklären:

 

Unsere aktuelle DeFi & Farming Projekte:


GranValora GmbH

 

Unser Investment: monatlicher Sparplan von EUR 100.–

Unsere Strategie: Edelmetalle (vor allem Gold & Silber) kaufen

Unser Start: Februar 2020

Würde ich aktuell einsteigen: Ja

 

Update: 

Edelmetalle gehören unserer Meinung nach in jedes Portfolio! Wir haben uns viele Anbieter angeschaut und haben uns schlussendlich für die GranValora als Partner entschieden. Die Gebühren sowie die Preise sind im Vergleich zur Konkurrenz um einiges besser. Zudem ist GranValora von Focus Money seit 2016 als bester Goldhändler und bester Anbieter von Sparplänen ausgezeichnet worden.

 

Die Edelmetalle sowie Technologiemetalle und Seltene Erden werden in physischer Form gekauft in Form von Einmalanlagen oder monatlichem Sparplan.


Watchlist:

  • Laetitude (Krypto Trading Bot über die Börse BitMex per API Schnittstelle, Start: 28. Mai 2021)
  • Crypto Performance (Krypto-Handels-Plattform mit eigenem Coin, siehe CoinMarketCap)
  • Zeniq & Safir (dezentrale Hardware inkl. Minting des eigenen Zeniq Token, gelistet bei Uniswap)
  • KOK Play (Mining über die KOK App, als Rewards bekommt man den KOK Token, siehe CoinMarketCap, Referral Code: vkffrtve)
  • Nominex (DeFi Plattform, Exchange, Liquidity Mining/Farming)

No-Go:

  • D.AI.SY (Gründe: monatelange Wartezeit bis zum Relaunch, viele Fehler im Smart Contract und im Backoffice, zu sehr auf Provisionen aufgebautes System, 50% der Einlage fliessen direkt in den Marketingplan, es geht lang bis zum Return of Investment)
  • Crowd Growing (Gründe: keine Kommunikation mit den Investoren und Partnern, jetzt noch einzusteigen ist unserer Meinung nach zu spät weil der ROI ca. 12 Monate dauert und das eingezahlte Kapital direkt in Equipment investiert wird, die Cannabis Plantagen haben wir bis heute nicht live gesehen, Auszahlungen laufen nach wie vor ohne Probleme)
  • PrivaFund (Gründe: aktueller Wettbewerb mit Preisgelder von insgesamt USD 500'000.– für die Partner mit dem meisten Umsatz, bei solchen Incentives läuten bei uns die Alarmglocken aufgrund der Erfahrungen die wir in den letzten Jahren gesammelt haben mit solchen Systemen, gut möglich dass PrivaFund noch einige Monate stabil läuft, aber auch hier gilt: lieber zu früh raus als zu spät, wir haben unser Kapital verdreifacht vom 1. Februar bis Ende Juni und zahlen aus)
  • Broker24 (Gründe: die Performance im Jahr 2021 (bis jetzt 10% auf BTC) ist im Vergleich zu 2020 (75% auf BTC) und 2019 (73% auf BTC) extrem gesunken, somit ist uns der Geduldsfaden gerissen nach monatelangen Versprechungen dass die Performance besser wird, versprochener Trader-Call hat seit November 2020 immer noch nicht stattgefunden, Auszahlungen dauern inzwischen länger als 48h, dies sind alles Anzeichen um auszusteigen, Broker24 beobachten wir weiterhin und sollte eine Besserung in Sicht sein, wird es wieder ins Portfolio aufgenommen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

internet-office

Luzern | Zürich | Basel

E-Mail: info@internet-office.ch