Cannerald GmbH

Cannerald ist ein Schweizer Forschungs- und Produktionsunternehmen von Cannabis. Das Unternehmen entstand im Jahr 2017 als Projekt der MSL Industries GmbH und wurde als separates Unternehmen am 18.07.2018 als Cannerald GmbH mit Sitz in der Schweiz (Pfäffikon SZ) ausgegliedert.

 

Das Vorhaben des Unternehmens liegt darin, generationsübergreifend für Aufklärung zu sorgen, dass Cannabis nicht als Einstiegsdroge angesehen wird, sondern auf die Vorzüge auf Gesundheit und Heilung von krebskranken Menschen hinzuweisen, sowie die Forschung in diesen Bereichen voranzutreiben und Menschen mit eigenen Produkten zu versorgen.

 

Gleichzeitig schafft man es mit der Integrierung eines Tokens auch Menschen die Möglichkeit zu geben, sich an der Anpflanzung und Verkauf von Cannabis zu beteiligen, auch wenn der Anbau und Konsum von diesen Pflanzen leider bis heute noch in einigen Ländern verboten ist (siehe weiter unten "CannerGrow"). 

 

Somit gelingt der Spagat zwischen Technologie, Pharma, Anbau und Konsum ideal und ist bis dato einzigartig in der Branche.

Die Gründer

Die vier Gründer von Cannerald sind: Sascha Adrian Waeschle, Severin Jem Amweg, Levin Kim Amweg und Maik Marcel Pietrowski. Sie gründeten das Unternehmen mit dem Ziel Europas größter Cannabis Produzent und Exporteur zu werden. Alle Gründer sind auf der Homepage von Cannerald mit ihren sozialen Profilen hinterlegt.

 

Hier ein spannendes Interview mit Levin Amweg (ehemaliger Rennfahrer für Audi, siehe Wikipedia):

Cannerald in der Berner Zeitung

CannerGrow – Cannabis Participation

CannerGrow ist ein Krypto-Projekt, welches von Cannerald ins Leben gerufen und kreiert wurde. Es soll Personen die Möglichkeit gegeben werden, eine Cannabis Pflanze zu besitzen, ohne sich selbst darum kümmern zu müssen und so unter anderem an dem weltweiten Milliarden Markt Cannabis zu profitieren. Cannerald kümmert sich um das Equipment, den Anbau und Verkauf – Du machst Dir ihr Know-How zum Nutzen.

Wo stehen die Plantagen?

Mit eigenen Produktionsanlagen in verschiedenen Ländern ist CannerGrow international tätig und haltet sich an die verschiedenen Vorschriften und Gesetze der jeweiligen Länder. Standorte für den Cannabis Anbau sind aktuell Schweiz (Kanton Bern) und Mazedonien. Im Backoffice ist der aktuelle Stand (Kapazität, Verfügbarkeit etc.) der verschiedenen Standorten hinterlegt.

Die Plantage im Kanton Bern haben wir auch schon persönlich besucht und waren sehr beeindruckt von dieser grossen und sauberen Anlage. Fotos und Videos findest du in unserem Blogbeitrag "Zu Besuch bei Cannerald":


Eckdaten

Cannerald GmbH

Bahnhofstrasse 13

8808 Pfäffikon SZ

info@cannerald.com

https://cannerald.ch

Register Number: CH-130.4.025.747-6

Handelsregister-Amt Kanton Schwyz

 

Tokensale:

https://cannergrow.ch

 

  • Start: Juli 2018
  • 2-sprachige Homepage (deutsch, englisch)
  • kostenlose Registrierung
  • keine Mitgliedergebühren
  • ein Account pro Person erlaubt
  • Verifizierung notwendig
  • kostenlose Landingpages & Werbematerial im Backoffice hinterlegt
  • regelmässige Online Webinare
  • wir kennen die Gründer persönlich
  • Geschäftsführer und Unternehmen greifbar
  • Cannabis Plantage in der Schweiz ist besuchbar
  • Legaler Cannabis Anbau
  • Bankeinzahlung auf ein Schweizer Konto


Einkommensplan Investor

  • CannerGrow plant einen Plant/Token Sale mit einem Hard Cap von EUR 17.5 Mio
  • Der Token wird ein ERC-20 Smart Contract auf der Ethereum Blockchain sein
  • Die Profite der Pflanzenverkäufe werden folgendermassen gesplittet: 50% Cannerald und 50% Tokenbesitzer
  • Immer 100 Tokens sind gestützt durch 1 Cannabis Pflanze (50'000 Pflanzen = 5'000'000 Tokens)
  • 1 Pflanze (bzw. Pflanzenstellplatz) kostet EUR 500.–
  • Lifetime Investment: falls eine Pflanze kaputt gehen sollte oder nicht mehr geerntet werden kann, wird diese ersetzt ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand für den Investor
  • Ertrag pro Zyklus (alle 2-3 Monate): ca. 35g CBD pro Pflanze
  • Ertrag pro Jahr: ca. 420g CBD pro Pflanze
  • Disclaimer: Diese Kalkulationen sind auf vergangenen Ergebnissen aufgebaut, garantieren aber keine zukünftigen Profite

 



Marketingplan Networker

  • Unilevel Bonus auf 7 Ebenen mit bis zu 20%:
    • 1. Ebene 7%
    • 2. Ebene 5%
    • 3. Ebene 3%
    • 4. Ebene 2%
    • 5. Ebene 1%
    • 6. Ebene 1%
    • 7. Ebene 1%
    • Provision bekommt man direkt sobald jemand in der Struktur Pflanzen/Tokens kauft.
    • Um sich für den Unilever Bonus zu qualifizieren, muss man im Besitz sein von mind. 1 Pflanze.

 

  • Residual Bonus auf 7 Ebenen mit bis zu 20%:
    • 1. Ebene 7%
    • 2. Ebene 5%
    • 3. Ebene 3%
    • 4. Ebene 2%
    • 5. Ebene 1%
    • 6. Ebene 1%
    • 7. Ebene 1%
    • Provision bekommt man direkt nach der Ausschüttung des Profits der Pflanzen der Partner
    • Um sich für den Reisdual Bonus zu qualifizieren, muss man im Besitz sein von mind. 1 Pflanze.

 

  • Beispiel:
    • In der First-Line werden nun 1'000 Pflanzen verkauft = EUR 500'000.–.
    • Pro Ernte (ca. alle 2-3 Monate) entspricht dies in etwa einem Gewinn von EUR 70'000.–.
    • In der First-Line bekommt man einen Bonus von 7% von EUR 70'000.–, dass wären EUR 4'900.– von der First-Line (und das bei jeder Ernte!).


Ein- & Auszahlungen



Rechenbeispiel



Dokumente

Download
Cannerald Business Präsentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB




Risikohinweis

Wie jedes Unternehmen unterliegt auch die hier gezeigte Firma den unternehmerischen und wirtschaftlichen Risiken. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann daher nicht ausgeschlossen werden und es können auch keine Gewinnbeteiligungen garantiert werden. Man sollte daher unbedingt nur Gelder einsetzen, deren eventuellen Verlust man sich leisten kann.


internet-office

Luzern | Zürich | Basel

E-Mail: info@internet-office.ch